WebDesktop - Smartphones - Tablets   | Čeština - Österreich - ελληνικά - Türkçe | Keeping up-to-date on social exclusion worldwide | EURO PRESS REVIEW about social exclusion : Poverty | Health | Elderly | Children | Education | LGBT | NON-PROFIT initiative : Our mission is to provide the best information on social exclusion worldwide || Raising awareness on the damaging effects of social exclusion

Prohledat tento blog



Tags about global social exclusion | International

středa 17. května 2017

Männliche Jugendliche untersucht: Mehr Testosteron, weniger Geduld

Männliche Jugendliche untersucht: Mehr Testosteron, weniger Geduld
- Sie maßen in zwei morgendlichen Speichelproben bei insgesamt 72 Jungen die Testosteronkonzentration und konnten daraus den Pubertätsstatus der Probanden ermitteln. Zusätzlich mussten die Heranwachsenden einen Test durchlaufen, bei dem sie insgesamt 80 Mal über einen hypothetischen Geldbetrag entscheiden sollten. Die Studienteilnehmer konnten zwischen einem baldigen, kleineren und einem höheren Geldbetrag in ferner Zukunft wählen.
Die Forscher konnten mit ihren Ergebnissen zeigen, dass ein Großteil der Jugendlichen empfänglicher für unmittelbare Belohnungen ist. Rund zwei Drittel der Studienteilnehmer entschieden sich für den kleineren Geldbetrag, den sie schneller haben könnten. Sensibilität in Bezug auf unmittelbare Belohnungen bringen die Wissenschaftler mit den Effekten des Testosterons auf bestimmte belohnungsbezogene Hirnregionen, wie dem sogenannten Striatum, in Verbindung. Mit dem Alter der Studienteilnehmer kann diese Sensibilität nicht erklärt werden. Die Forscher wissen auch, dass erst mit zunehmendem Alter der Zeitpunkt der Belohnung weniger wichtig wird.